Referenzen einholen und richtig nutzen

Referenzen einholen und richtig nutzen

Kurz gesagt

Referenzen

Referenzen sind eine eigene Marketingmaßnahme, die eine eigene Strategie erfordert. Je mehr Mühe Sie sich damit geben, desto leichter fällt es Ihren Kunden Sie zu bewerten. Für die professionelle Arbeit mit Referenzen sollten Sie noch einen Schritt weiter gehen und alle verfügbaren Informationen in einem geeigneten Portal sammeln.

Referenz ist nicht gleich Referenz

Als vertrauensbildendes Mittel leisten Referenzen unschätzbare Dienste. Allerdings kann man Referenzen und Kundenstimmen nicht einfach wie alle anderen Arten von Content bei einem Texter oder Grafiker bestellen. Zugegeben, man kann schon, aber wir gehen mal davon aus, dass Sie echte Bewertungen von echten Kunden wollen. Dafür haben Sie mehrere Möglichkeiten:
 

  • Best Practices ohne Kundennennung zeigen
  • Beispielprojekte mit Kundennennung
  • Logo und Namensnennung von Kunden
  • Kundenstimmen mit Name, Funktion und Verwendung
  • Bewertungen auf Bewertungssystemen

Jede dieser Maßnahmen hat eigene Vor- und Nachteile. Je nachdem, ob Sie einen Massenmarkt oder ausgewählte Kunden ansprechen, eignen sich ausführliche Referenzen auf Ihrer Website oder Bewertungen in einem Bewertungsportal besser. Das eine muss das andere aber nicht ausschließen. Vielleicht haben Sie schon mal vom sogenannten Influencer-Marketing gehört. Das kann schon mit ein paar wohlmeinenden Worten auf Ihrer Website beginnen.

Wie kommt man an Referenzen?

Es gibt zwei Wege, die zu einer Referenz führen: Indem Sie Kunden sehr glücklich oder wütend machen oder indem Sie darum bitten. Wie bei allem gilt, dass Sie es Ihren Kunden dabei so einfach wie möglich machen sollten. Der Hinweis „Über eine Bewertung würde ich mich freuen!“ und ein Link zum Bewertungsportal sind fast schon zu wenig. Wenn möglich, sollten Sie Ihren Kunden einen zusätzlichen Anreiz geben, Sie öffentlich zu bewerten. Nutzen Sie dafür zum Beispiel die Bestellbestätigungs-E-Mail oder eine Nachricht über Facebook. Bleiben Sie dabei charmant und zurückhaltend. Niemand ist erfreut darüber, wenn er zu etwas gedrängt wird.

Außerdem scheuen sich viele Menschen davor, als Erste eine Referenz abzugeben. Bitten Sie deshalb Stammkunden oder vertrauenswürdige Geschäftspartner, den Anfang zu machen.

Beispieltexte

Vielen Dank, dass Sie vor zwei Wochen unser Produkt gekauft haben. Wir hoffen, Sie sind damit zufrieden. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Mit Ihrer Bewertung auf folgenden Link tragen Sie dazu bei, dass auch andere Kunden das richtige Produkt finden: [Link]

Ihre Meinung ist uns wichtig! Die Bewertungen auf unserem Bewertungsportal helfen uns dabei, unseren Service zu verbessern. Es dauert nur fünf Minuten. [Link]

Wir sind ehrlich an Ihrer Meinung interessiert. Wenn Sie Ideen oder Anmerkungen zu unseren Angeboten haben, dann schreiben Sie uns! Oder nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit, um uns auf folgendem Bewertungsportal zu sagen, was Sie denken!

Referenzen wirksam nutzen

Wie alle Standard-Bestandteile im Marketing muss man sich bei den Referenzen schon was einfallen lassen, damit sie wahrgenommen werden. Auf der Website unter „Referenzen“ sind sie wie in einem Reservat, in das sich nur selten ein Besucher verirrt. Besser ist, Sie überlegen sich eine Strategie für Ihr Referenz- und Bewertungsmarketing. Vielleicht geben Ihnen Ihre Kundendaten genügend Informationen, um potenziellen Kunden Referenzen von Menschen zu zeigen, die ähnliche Wünsche haben. Oder Sie nehmen sich die Zeit, um Ihren Kunden bei Gelegenheit auf Ihrem Blog oder Facebook zu danken. Heben Sie besonders gelungene Referenzen hervor und gehen Sie ausführlich darauf ein. Zeigen Sie, dass Sie auf Kritik reagieren und Ihre Kunden ernst nehmen. Haben Sie keine Angst vor schlechten Bewertungen! Ihre Kunden können unterscheiden, was von jemandem stammt, der nur Dampf ablassen will und welche Kritik gerechtfertigt ist.

Referenzen auswerten

Referenzen sind ein hervorragendes Mittel, um Vertrauen bei potenziellen Kunden aufzubauen und kostenloses Qualitätsmanagement für Sie. Für die Auswertung Ihrer Bewertungen und Kundenstimmen sollten sie auf einem gemeinsamen Portal gesammelt werden. Ich nutze dafür ProvenExpert. Wenn Sie folgendem Affiliate-Link folgen, bekommen Sie alle Informationen zum Portal und ich eine kleine Beteiligung, wenn Sie sich anmelden:

Bewertungen sammeln bei Proven Expert

Je nachdem, was Sie anbieten, sind Sie wahrscheinlich auf unterschiedlichen Portalen wie amazon, ebay, facebook, Google, yelp und anderen vertreten. Damit bekommen Kunden immer nur einen Bruchteil Ihrer Bewertungen zu sehen, außer Sie bündeln Ihre Bewertungen auf einem Portal wie ProvenExpert. Die aktuellen Werte können Sie dann zum Beispiel auf Ihrer Website und in den Google-Suchergebnissen anzeigen:

Erfahrungen & Bewertungen zu WORTKIND

Ein Wort zum Schluss: Geben ist seliger denn nehmen

Bei Ihren Maßnahmen rund um Ihre Referenzen sollten Sie daran denken, selbst großzügig mit Bewertungen zu sein. Nette Worte sind gut für Ihr Image und sie sind ansteckend. Nehmen Sie sich immer wieder die Zeit, Ihre Lieferanten und Partner zu bewerten und Ihren Kunden für erteilte Bewertungen zu danken.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: