Firmenvorstellung per Anschreiben

Firmenvorstellung per Anschreiben

Erfolgreiches Marketing ist eine Kombination zahlreicher Aktionen, die nicht alle von einem Unternehmen gesteuert werden können. Umso wichtiger ist es, bei proaktiven Maßnahmen eine Punktlandung hinzubekommen. Mit einem Anschreiben können Sie alle Voraussetzungen schaffen, die dafür notwendig sind:
 

  • ein persönlicher Ansprechpartner
  • eine gute ausgearbeitete Botschaft
  • der beste Zeitpunkt
  • flankierende Maßnahmen, um Ihre Botschaft zu unterstützen

Die Firmenvorstellung optimal nutzen

Eine Firmenvorstellung ist kein Selbstzweck. Vielleicht möchten Sie Ihre Produkte anbieten, vielleicht eine Zeitschrift dazu bringen, über Sie zu schreiben, vielleicht neue Kontakte knüpfen. Versuchen Sie auf alle Fälle so spezifisch wie möglich zu sein. Das erhöht die Chancen, dass Sie eine positive Reaktion bekommen.

Je leichter Sie es Ihren Gesprächspartnern machen, Ihnen zu antworten, desto mehr Antworten werden Sie bekommen. Legen Sie dafür zum Beispiel einen Rückumschlag oder Antwortmöglichkeiten zum Ankreuzen bei. Lassen Sie Ihren potenziellen Kunden und Partnern die Wahl, welchen Kommunikationskanal sie bevorzugen, und zeigen sie ihnen, mit wem sie es zu tun haben. Ein Foto, ein Name und persönliche Kontaktdaten sind besser als eine anonyme Funktions-Adresse wie Vertrieb­@­xyz.de.

Mich erreichen Sie am besten unter ☎ 08161862767 Rufen Sie an und lassen Sie sich beraten!

Firmenvorstellung im Anschreiben per Brief oder online

Viele kleine und mittelständische Unternehmen tun sich anfangs schwer damit, Leads zu generieren, also an Ansprechpartner zu kommen, die Interesse an den Angeboten haben. Deshalb sollten Sie zweigleisig fahren. Machen Sie mit Online-Anschreiben Akquise und nutzen Sie für die Kundenbindung Briefe und Telefonate. Sie sollten auf alle Fälle so schnell wie möglich die Vorlieben Ihrer potenziellen Kunden kennenlernen. Vergessen Sie dabei nicht, dass es neben Mail, Brief und Telefon auch immer noch das persönliche Treffen gibt. Bei Kunden, die nicht ortsansässig sind, ist der Aufwand dabei ziemlich groß, dafür aber auch meist die Wirkung. Egal welchen Kanal Sie wählen, Sie sollten sich optimal vorbereiten. Überlegen Sie gründlich, welche Zusatzinformationen Ihr Ansprechpartner brauchen könnte und wie Sie ihm diese am besten zukommen lassen. Broschüren und Informationsblätter können Sie sowohl in gedruckter Form als auch als PDF zur Verfügung stellen, je nachdem, was gewünscht wird.

Anschreiben: Das Medium ist die Botschaft

Nichts ist so wichtig, wie den Kunden zu kennen und ihm das zu bieten, was er will. Wo das nicht möglich ist, können Sie sich aber immerhin auf die allgemeinen Erkenntnisse aus der Marketingforschung verlassen. Die Aufmerksamkeit der Leser folgt gut vorhersagbaren Regeln. Das bedeutet, dass Sie eine Strategie entwickeln können, wie Sie potenzielle Kunden vom guten ersten Eindruck bis zu einer Kontaktaufnahme oder einer Bestellung bringen.

Denken Sie daran, dass schon der Umschlag oder die Betreffzeile darüber entscheiden können, ob alles Weitere gelesen oder in den Abfalleimer geworfen wird.

Ziehen Sie alle Register des Marketings und verführen Sie Ihre Kunden mit einer aufmerksamkeitsstarken Aufmachung.

Nach dem Anschreiben ist vor dem Anschreiben

Jede Marketingaktion gibt ihnen neue Informationen darüber, was Ihren Kunden gefällt und wie Sie sie am besten ansprechen können. Wenn möglich, sollten Sie Ihre Maßnahmen in kleinerem Umfang testen, bevor Sie damit alle potenziellen Kunden ansprechen. Das erfordert ein wenig zusätzliche Planung, die Ergebnisse sprechen aber für sich. Ein Beispiel für A/B-Testing: Sie möchten Ihr Unternehmen bekannter machen und überlegen, ob Sie in Ihrem Anschreiben auf eine Landingpage mit Informationen hinweisen oder einen Rabatt für Ihren Online-Shop anbieten sollten. Erstellen Sie beide Versionen und schicken Sie sie an jeweils 5 % Ihrer Kunden. Die Version, die mehr Erfolgt hat, wird danach an die restlichen 90 % versendet.

Auf diese Weise sammeln Sie immer mehr Erfahrungen und können Ihr Marketing verfeinern. Dazu sollten Sie sich über aktuelle Studien informieren und selbst Umfragen bei Ihren Kunden starten. Ich unterstütze Sie gern dabei, geeignete Maßnahmen zu planen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: