Anschreiben an Kunden bei Betriebsübergang

Anschreiben an Kunden bei Betriebsübergang

Ein Betriebsübergang ist eine ereignisreiche Zeit, die viele Chancen bietet. Der neue Eigentümer kann die Weichen neu stellen oder bewusst auf Kontinuität setzen. In jedem Fall sollten Kunden und Geschäftspartner rechtzeitig und umfassend darüber informiert werden, ob sich etwas für sie ändert und wenn ja, was.

Persönliche Informationen und Pressemitteilungen

Eine Geschäftsübergabe oder der Verkauf eines Unternehmens sollte professionell begleitet werden. Dafür ist es wichtig, eine Strategie festzulegen, wann welche Informationen über welche Kanäle verbreitet werden sollen. Wie die neue Unternehmensführung kommuniziert, hat einen wichtigen Einfluss darauf, welches Feedback sie bekommt. Je mehr Rückmeldungen, desto besser für die Entwicklung des Unternehmens. Um die Kommunikation zu erleichtern, sollten Sie möglichst persönliche Anschreiben verfassen und auch soziale Medien nutzen. Bieten Sie Ihren Kunden ein Forum, wo sie sich austauschen und Fragen stellen können.

Nehmen Sie sich die Zeit, darüber nachzudenken, was Ihre Kunden interessieren und beschäftigen könnte. Überlegen Sie, welche Fragen wahrscheinlich gestellt werden und bereiten Sie Antworten darauf vor. Für komplizierte oder spezielle Themen ist es wahrscheinlich sinnvoll, zusätzlich weiterführende Informationen anzubieten. Alle Maßnahmen sollten Teil eines Redaktionsplans sein. Am effektivsten ist die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Experten, der weiß, wie Sie am besten auf die Kundenwünsche eingehen können. Rufen Sie an und lassen Sie sich individuell beraten!

Redaktionsplan und Kommunikationsstrategie

Ein Betriebsübergang ist kein alltäglicher Vorgang. Ihr Anschreiben sollte das widerspiegeln ohne zu sehr aus dem Rahmen zu fallen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um grundsätzliche Themen anzusprechen, die normalerweise in ihren Newslettern und anderen Marketingmaßnahmen keinen Platz finden würden. Bedanken Sie sich bei Ihren treuen Kunden und lassen Sie die Erfolge Ihres Unternehmens Revue passieren. Vielleicht bietet der Wechsel der Geschäftsleitung auch den Anlass für weitere Aktionen wie einen Tag der offenen Tür.

Vor allem sollten Sie Ihre Kunden und Partner noch stärker mit einbeziehen. Holen Sie sich Feedback und intensivieren Sie die Kommunikation mit Ihren Kunden. Vor allem: Verlängern Sie die Kommunikation mit Ihren Kunden. Jeder Kontakt ist wertvoll und die Pflege von Bestandskunden ist effizienter als die Neukunden-Akquise. Ein Redaktionsplan hilft Ihnen dabei, den Kontakt zu Kunden aufrecht zu erhalten.

Informationen richtig vermitteln

Ein Betriebsübergang sollte genutzt werden, um die bisherigen Kommunikations- und Marketingmaßnahmen auf den Prüfstand zu stellen. Manche Konvention ist im Lauf der Zeit hinfällig geworden, weil sich die technischen Möglichkeiten und die Nutzergewohnheiten geändert haben. Die meisten Leser bevorzugen einen schnörkellosen Stil mit hoher Informationsdichte und guter Lesbarkeit. Wichtige Informationen sollten an prominenter Stelle zusammengefasst und immer eine Kontaktmöglichkeit angegeben werden. Lassen Sie ruhig einmal radikal alles weg, was die Leser nicht unbedingt brauchen. Eine Kopf- und Fußzeile mit mehreren Bankverbindungen, Öffnungszeiten, Auszeichnungen und so weiter tragen nicht dazu bei, dass Leser schnell die wesentlichen Inhalte erfassen. Hier kann man viel Ballast einsparen.

Anschreiben bei Betriebsübergang schreiben lassen

Der objektive Blick von außen erleichtert es meist, die Dinge klarer zu sehen und alle relevanten Aspekte mit einzubeziehen. Deshalb empfehlen wir, dass Sie die Kommunikation rund um Ihren Betriebsübergang inklusive Pressemitteilung, Anschreiben, Informationsblatt und so weiter von einem externen Kommunikationsprofi übernehmen lassen. Ein erfahrener Werbetexter kann Ihnen Hinweise geben, welche Kanäle Sie bedienen sollten und wie Sie Ihre Kommunikation sinnvoll aufbauen. Ein Betriebsübergang an sich wird für Ihre Kunden noch keine interessante Nachricht sein. Nur wenn sich dadurch etwas ändert, ist das für Ihre Kunden von Belang. Je nachdem, wie Sie die entsprechenden Informationen präsentieren, können Sie Ihren Kunden dadurch Ängste nehmen, Interesse wecken und ganz nebenbei auch noch einmal auf Ihre Angebote hinweisen.

Subtil oder direkt?

Der Anlass ist der Betriebsübergang, aber wie Sie diese Information übermitteln, bleibt Ihnen überlassen. Manchmal ist es besser, Informationen über Veränderungen nur in einer Fußnote zu erwähnen oder so zu präsentieren, dass sie nur für Interessierte offensichtlich sind. Außerdem sollten Sie sorgfältig auswählen, an welche Zielgruppe Sie Ihr Anschreiben richten. Bei der strategischen Planung hilft Ihnen ein erfahrener Partner. Holen Sie sich jetzt umfassende und individuelle Beratung!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: