Vorgründungscoaching: Bis zu 5.600,- Euro Zuschuss holen!

Vorgründungscoaching: Zuschuss holen

Seit 2007 schreibe ich Texte für Unternehmen jeder Art und Größe, berate kleine und mittlere Unternehmen bei ihrem Marketing und biete Coaching für Gründer und für Texter. Seit April 2018 bin ich nun auch in der bayerischen Beraterbörse eingetragen und darf Vorgründungscoaching und Nachfolgercoaching in Bayern durchführen.

Für Sie als Gründer oder Nachfolger bedeutet das: Sie können sich von mir beraten lassen und werden dafür über die IHK München oder die IHK Nürnberg bezuschusst! Bis zu 70 % der Beratungskosten können übernommen werden – bei einem Volumen von bis zu 8.000,00 Euro sind das bis zu 5.700,00 Euro. Durch mein Coaching für Existenzgründer und junge Unternehmen entstehen Ihnen keine weiteren Verpflichtungen.

Stellen Sie den Förderantrag richtig – das Video zeigt, wie’s geht

Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern

Voraussetzungen, Ziele und Förderung

Voraussetzungen: Wenn Sie ein Unternehmen in Bayern gründen oder die Nachfolge eines Betriebs antreten wollen, kommen Sie für das IHK-Programm „Vorgründungs- und Nachfolgecoaching Bayern“ infrage. Das gilt zum Beispiel für Handwerker und Freiberufler. Sie dürfen allerdings mindestens ein Jahr vor dem Start der Beratung nicht bereits selbstständig arbeiten.

Berufe wie Steuerberater, Rechtsanwälte und Wirtschaftsprüfer sind von dem Förderprogramm ausgeschlossen. Welche Bedingungen Sie im Detail erfüllen müssen, sehen Sie, wenn Sie dem oben genannten Link folgen. Auf der Website wird alles genau erklärt.

Ziele: Die Gründerförderung soll Ihnen den Start in die Selbstständigkeit erleichtern und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Ihr Unternehmen ein Erfolg wird. Sie erhalten durch den Zuschuss eine qualifizierte Unternehmensberatung zu für Sie erschwinglichen Kosten.

Bei der Wahl der Themen, die im Coaching behandelt werden sollen, sind Sie im Rahmen der Vorgaben der IHK weitestgehend frei. Ich gehe individuell auf Ihre Situation, Ihr Vorwissen und Ihre Wünsche ein.

Die Inhalte des Coachings müssen in betriebswirtschaftlicher Hinsicht relevant sein für die Gründung oder die Übernahme des Unternehmens. Sie können sich also coachen lassen – egal ob Sie grundlegende Informationen brauchen oder wenn Sie spezielle Fragen zum Beispiel zu Online-Marketing oder Social-Media-Marketing haben. Als Grundlage für unser Coaching sollten Sie ein Unternehmenskonzept bereits mitbringen.

Einige Tätigkeiten wie Texterstellung oder Webdesign werden nicht bezuschusst. Da empfehle ich Ihnen gern bewährte Partner, die Sie unabhängig vom Gründercoaching beauftragen können.

Förderung: Bis zu 70 % der anfallenden Beratungskosten werden aus den Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und des Europäischen Sozialfonds übernommen. Das heißt bei 80 Coachingstunden zu je 100,00 Euro netto erhalten Sie bis zu 5.700,00 Euro Zuschuss, den Sie auch nicht zurückzahlen müssen.

Beratungsleistungen über die Beraterbörse beantragen – so geht’s:

  • Sehen Sie sich den Förderungsprozess einmal komplett an und notieren Sie offene Fragen.
  • Legen Sie alle von der IHK geforderten Unterlagen bereit.
  • Überlegen Sie sich, was Sie von einer Gründerberatung bzw. einem Gründercoaching erwarten.
  • Nehmen Sie Kontakt auf mit einem der Ansprechpartner bei der IHK. Er wird Ihre offenen Fragen beantworten und Ihnen dann Einblick in die Beraterdatenbank geben.
  • In der Beraterbörse finden Sie mich sowie Kolleginnen und Kollegen, die Ihnen ein Coaching zu Ihren gewünschten Themen anbieten. Lassen Sie sich Zeit bei der Auswahl Ihres Coaches und kontaktieren Sie ruhig mehrere. Das Coaching mit mir können wir komplett per Telefon und E-Mail abwickeln. Dadurch sparen wir wertvolle Zeit, können fokussierter und effizienter arbeiten.
  • Wenn Sie sich für einen Berater entschieden haben, senden Sie den Zuschuss-Antrag mit allen Anlagen an die IHK.
  • Ihr Antrag wird geprüft und Sie erhalten eine schriftliche Antwort.
  • Jetzt können Sie einen Beratungsvertrag mit Ihrem Coach abschließen und sich im Coaching-Zeitraum beraten lassen.

Wie Sie die Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen

Behalten Sie unbedingt die Frist im Auge, wenn Sie Ihre Abrechnungsunterlagen einreichen. Es wird gründlich von der IHK geprüft. Wenn alles in Ordnung ist, bekommen Sie schriftlich Ihren Abrechnungsbescheid. Der Zuschuss wird auf das von Ihnen angegebene Konto überwiesen.

Achten Sie darauf, dass Sie diese Reihenfolge einhalten. Von einer Beratung profitieren Sie in jedem Fall. Doch den Zuschuss bekommen Sie nur dann auf die Gesamtrechnung, wenn diese zuvor genehmigt wurde.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Gründungsvorhaben!
 

Weitere Informationen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: