Arbeiten Sie erfolgreich mit einer erfahrenen Texterin zusammen

So entspannt läuft ein Textauftrag bei mir ab

Wie läuft ein Textauftrag ab?

Bei einer Zusammenarbeit mit Ihnen will ich Sie so weit wie möglich entlasten. Darum sind meine Abläufe einfach, unkompliziert und flexibel. Mein Ziel ist Ihr Erfolg. Denn das ist eine schöne Basis für eine langfristige Zusammenarbeit. Je länger wir zusammenarbeiten, umso besser kenne ich Ihr Unternehmen. Umso schneller geht das Briefing für neue Texte und umso schneller geht mir die Textarbeit von der Hand.

Für Ihren Erfolg ist das Gesamtbild wichtig, das Ihr Unternehmen auf potenzielle und bestehende Kunden macht. Darum sehe ich mir zum Beispiel Ihre Webseite an, wenn Sie einen Werbebrief beauftragen. Ich sehe Ihren Außenauftritt mit den Augen Ihrer Zielgruppen. Profitieren Sie von dem Blick einer außenstehenden Person. Oft sehen meine Kunden danach einiges mit anderen Augen. Zu ihrem Vorteil. Ich freue mich auf Sie!

So startet die Zusammenarbeit mit einer Texterin

Sie können mir entweder eine E-Mail schreiben, gleich anrufen oder für später einen kostenlosen Telefontermin vereinbaren. Außerdem erreichen Sie mich über Instagram, Facebook, LinkedIn und Xing - entweder unter meinem Namen Ursula Martens oder als WORTKIND.

Angebot von einer Texterin erhalten

Für klar umrissene Aufträge wie einen Werbebrief oder ein Texter-Coaching bekommen Sie sofort ein Angebot. Wenn es um mehrere Webtexte geht, brauche ich für ein faires Angebot die ungefähre Anzahl der Texte und die ungefähre Wortzahl. Sie bekommen dann entweder ein Angebot mit Fixpreis oder eine Angebotsspanne von/bis. Dabei ist der obere Preis das Maximum. Mehr bezahlen Sie nicht, solange wir beim vereinbarten Auftragsvolumen bleiben.
Sollten Sie den Auftrag ausweiten, erhalten Sie selbstverständlich ein weiteres Angebot.

Sie nehmen das Angebot an und so läuft das Briefing ab

Wenn Sie mein Angebot annehmen, machen wir mit dem sogenannten Briefing weiter. Dann brauche ich einige Informationen von Ihnen. Sie können mir Dokumente schicken. Oder wir sprechen einfach am Telefon über Ihre Ziele, Ihre Zielgruppen, die Art und die Nutzenvorteile Ihrer Angebote sowie über Ihre Keywords.

Für das telefonische Briefing brauchen wir ab ungefähr 30 Minuten. Bei sehr komplexen Themen kann das Briefing weit über eine Stunde dauern und mit mehreren Beteiligten stattfinden. Dafür biete ich zum Beispiel einen Raum für Telefonkonferenzen, in den sich alle Teilnehmenden einwählen. Manchmal empfehle ich eine Sprachaufzeichnung - für mich zum Nachhören.

Zeit sparen mit einem Minimal-Briefing

Sie brauchen einen Webtext zu einem bestimmten Fokus-Keyword? Dann reichen mir zum Briefing das Fokus-Keyword, die ungefähre Wortzahl, die Zielgruppe, das Ziel des Textes und wo der Text erscheint. Selbst bei medizinischen oder zahnmedizinischen Fachtexten brauche ich keinen fachlichen Input von Ihnen.

Die Struktur, die Inhalte, W-Fragen und weitere Keywords ermittle ich mit den Tools von karlsCORE. Außerdem schreibe ich grundsätzlich sehr holistisch, wie mir mehrere Agenturen bestätigen, für deren Kunden ich texte.

So geht es nach dem Briefing weiter

Im vereinbarten Zeitraum erhalten Sie von mir die Textvorschläge. Bei einem umfangreichen Auftrag können wir gern mit einem Text aus dem Auftrag die gute Zusammenarbeit testen. Für den von Ihnen ausgewählten Probetext erhalten Sie ebenfalls ein Angebot.

Den von mir eingereichten Text sollten Sie möglichst zeitnah lesen. Dann sind wir beide noch im Thema. Eventuelle Änderungswünsche können wir sehr schnell gemeinsam abarbeiten. Sie können mir Ihre Wünsche als Kommentar ins Dokument schreiben. Oder Sie greifen einfach zum Telefon und rufen mich an. Das geht meist schneller und einfacher für Sie.

Sie nehmen den Text oder die Texte ab

Änderungswünsche erledige ich in der Regel innerhalb von 24-48 Stunden. Oft auch innerhalb einer Stunde. Sie erhalten den geänderten Text und schauen, ob nun alles Ihren Wünschen entspricht. Wenn nicht, dann sprechen wir darüber oder Sie schreiben mir eine E-Mail. Wenn alles passt, geben Sie den Text frei. In der Regel durchläuft der Text als letzten Schritt ein externes Lektorat.

Verändert der Lektor die Texte?

„Verändert der Lektor die Texte?“ - Das werde ich von Kundinnen und Kunden manchmal gefragt. Die Antwort lautet: „Jein.“ Der Lektor korrigiert Zeichensetzung, Rechtschreibung, Grammatik. Er löscht auch ein doppeltes Wort oder prüft Fakten wie zum Beispiel Jahreszahlen von Ereignissen.

Inhaltlich oder vom Sprachstil verändert der Lektor den Text nicht. Sollte ihm hier etwas auffallen, bekomme ich einen Hinweis, dass zum Beispiel eine Formulierung missverständlich sein könnte.

Sie wissen sicher, wie schwer es ist, in eigenen Texten Fehler zu entdecken. Durch das externe Lektorat bekommen Sie Texte, die rundum professionell sind und das auch ausstrahlen.

Am Schluss gibts die Rechnung. Oder früher.

Stammkunden zahlen in der Regel erst, wenn die Texte fertig sind. Bei größeren Aufträgen biete ich Teilabrechnungen oder Teil-Vorkasse an. Werbebriefe und Coachingaufträge berechne ich normalerweise vorab.

Noch Fragen zur Abwicklung eines Textauftrages?

Sie haben noch Fragen zur Zusammenarbeit mit einer Texterin? Wenn Ihre Fragen auch auf meiner FAQ-Seite nicht beantwortet werden, fragen Sie einfach direkt. Rufen Sie an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.

Auf eine angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: