Texten fürs Web beginnt vor dem Schreiben

Rezension "Texten fürs Web": planen, schreiben, multimedial erzählen

Texten fürs Web

Um das Schreiben fürs Web geht es im zweiten von den drei Kapiteln des Buchs. Denn “Texten fürs Web” setzt schon vorher an und berücksichtigt die gesamte Gestaltung einer Webseite mit Texten, mit Grafik und mit Medien wie Audiodateien und Videos.

Das Buch „Texten fürs Web: planen, schreiben, multimedial erzählen“ von Stefan Heijnk beschreibt alle Aufgaben ausführlich und leicht nachvollziehbar. Das Buch empfehle ich Online-Journalisten, Werbetextern und Bloggern. Es eignet sich für Anfänger, Fortgeschrittene und für Profis.

Kapitel 1: Planen fürs Web

Wohin schauen Besucher einer Webseite zuerst und wo erwarten sie welche Inhalte? Nach welchen Kriterien klicken sich die Besucher durch die Seiten und wie kann man das lenken? Das Kapitel beantwortet diese und weitere Fragen anschaulich, wissenschaftlich fundiert und schließt mit einer praktischen Checkliste ab.

Kapitel 2: Schreiben fürs Web

In diesem Kapitel erfährt der Leser was überhaupt so anders ist am Schreiben fürs Internet. Stefan Heijnk erklärt, wie man Webseiten und Newsletter für Unternehmen textet und wie man Suchwörter richtig einsetzt. Hier gibt es viele gute Tipps und Beispiele für jeden Webtexter.

Kapitel 3: Multimediales Erzählen

Schlecht lesbare Schriften, Fotos mit abgeschnittenen Körperteilen, langweilige Videos? Dann haben die Urheber dieses Kapitel verpasst. Von der Wahl der richtigen Schriften über Tipps zur Fotoauswahl bis zu allen möglichen Technik-Tricks für Videos ist hier alles zu finden.

Ein insgesamt stimmiges Werk

Der Umschlag ist ansprechend gestaltet. Umschlag und Papier haben einen angenehm-seidigen Griff. Jedes Kapitel ist in einer anderen Farbe abgesetzt. Das zieht sich vom Umschlag über die obere Kante der Seiten bis in die grafischen Elemente im Text.

Das Schriftbild wirkt klar und ruhig. Das Layout mit seinen frischen Farben sieht locker und lebendig aus. Der Autor macht es dem Leser leicht durch eine aktive Sprache, kurze Sätze und eine ansprechende Gliederung auf jeder einzelnen Seite des Buches. Checklisten und viele farbige Abbildungen sind eine Wohltat fürs Auge.  So ist das Buch für mich stimmig: Wer über das Texten schreibt, sollte sein Werk auch leserfreundlich präsentieren.

Stefan Heijnks Buch „Texten fürs Web: planen, schreiben, multimedial erzählen“ hat 320 Seiten. Es ist im März 2011 in der zweiten Auflage im dpunkt.Verlag erschienen und kostet 39, 90 Euro. Bestellen kann man es hier.

Danke

Herzlichen Dank an den dpunkt.Verlag, der mir das Buch  „Texten fürs Web: planen, schreiben, multimedial erzählen“ zur Besprechung zur Verfügung gestellt hat. Ich habe viel Freude an diesem bunten, erfrischend geschriebenen und lehrreichen Werk.

Ich wünsche dem Verlag und Stefan Heijnk viel Erfolg mit diesem Buch!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: