Kundenanschreiben überzeugend formulieren

Kundenanschreiben überzeugend formulieren

Viele kleine und mittlere Unternehmen oder Selbstständige kennen die Angst vor dem leeren Blatt Papier oder dem neuen Dokument. Wenn es darum geht, ein Produkt oder einen Service überzeugend darzustellen, brauchen Sie ein wenig mehr als Expertise. Dann sind die Erfahrung mit Texten und ein wenig Stilgefühl gefragt. Im Folgenden finden Sie ein paar Tipps, wie es Ihnen leichterfallen wird, Kundenanschreiben zu formulieren.

Beginnen Sie ein Gespräch mit Ihren Kunden

Es ist einfacher, jemandem zu schreiben, den man kennt. Wunderbar, denn gleichzeitig ist es effizienter, bestehende Kunden zu halten, als zu versuchen, neue Kunden zu gewinnen. Ihre ersten Anschreiben sollten Sie deshalb an Bestandskunden richten. Wer Erfahrung im Marketing sammeln möchte, hat damit schon eine Menge zu tun. Als Erstes sollten Sie Fragen klären wie:
 

  • Auf welchen Kanälen erreichen Sie Ihre Kunden?
  • Wie häufig möchten Kunden von Ihnen Informationen?
  • Wie bekommen Sie Informationen über Ihre Kunden?

Abhängig von Ihrem Geschäftsmodell und Ihrer Zielgruppe entsteht schrittweise eine Strategie, die Sie organisch auf die Neukunden-Akquise übertragen können. Scheuen Sie nicht davor zurück, neue Wege zu gehen und im Rahmen Ihrer Möglichkeiten herumzuexperimentieren. Medien wie Instagram und YouTube lassen sich leicht mit Inhalten befüllen und bieten hervorragende Möglichkeiten die Besuche auszuwerten.
Lassen Sie sich von mir beraten, wie Sie Ihr gesamtes Marketing optimieren können!

Schauen Sie sich die Anschreiben der Mitbewerber an

Gegen ein leeres Blatt hilft nur eine Ideensammlung, wie erfahrene Texter sie anlegen, oder ein wenig externe Inspiration. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit zu vergleichen, wie andere ihre Kunden anschreiben. Wahrscheinlich werden Sie schnell auf Stellen stoßen, die Sie anders formulieren würden. Wichtig ist, dass Sie nicht bei einem bloßen Gefühl stehen bleiben, sondern analysieren, warum Ihnen ein Anschreiben gefällt oder nicht. Mit der Hilfe von Marketingprofis entschlüsseln Sie jedes Detail und können entscheiden, womit Sie Ihre Kunden überzeugen. Besonders wichtig ist es, den Überblick zu behalten und auf das Gesamtbild zu schauen. Die Frequenz und Struktur von Marketingbotschaften bestimmt, welchen ersten Eindruck sie hinterlassen und damit ihren Erfolg.

Redaktionsplan und Struktur

Ein Anschreiben steht nie allein für sich. Kunden sehen es im Zusammenhang mit vorangegangener Kommunikation und weiteren Informationsangeboten des Unternehmens, der Presse und anderer Kunden. Darüber hinaus spielen saisonale Einflüsse eine Rolle. Ein Anschreiben zur Vorweihnachtszeit wird anders aussehen als eines im Fasching.

Für Sie als Unternehmen ist es wichtig, dass Sie Ihrem eigenen Stil treu bleiben. Ihre Anschreiben müssen zu den Informationen auf Ihrer Website passen und zu dem, was Ihre Kundenberater in persönlichen Gesprächen sagen. Je größer der Wiedererkennungswert, desto leichter fällt es den Kunden, Ihr Unternehmen und Ihre Angebote im Gedächtnis zu behalten.

Überhaupt sollten Sie es Ihren Kunden so leicht wie möglich machen, ohne sie zu unterfordern. Geben Sie ihnen eine klare Handlungsaufforderung und lassen Sie alles weg, was in Ihrem Anschreiben nicht notwendig ist. Das gilt für jedes Element Ihres Anschreibens. Wenn zum Beispiel eine Kopf- oder Fußzeile keine konkrete Funktion für Ihre Kunden erfüllt, kann sie weggelassen werden.

Informationen vermitteln wie die Profis

Manche Kunden überzeugt man mit harten Fakten, andere mit blumigen Worten. Was davon auf Ihre Kunden zutrifft, sollten Sie unbedingt herausbekommen. Bei Online-Anschreiben haben Sie ganz einfach die Möglichkeit, verschiedene Versionen bei A/B-Tests gegeneinander antreten zu lassen und auch im klassischen Marketing sollten Sie nie aufhören, neue Maßnahmen auszuprobieren.

Profis stellen möglichst eine Verbindung zwischen Emotionen, Informationen und aufmerksamkeitsstarken Inhalten her. Bilder, Farben und Schriftarten ziehen den Blick der Leser auf sich und erleichtern es so, das zu vermitteln, worauf es Ihnen ankommt. Für Briefe, Mailings und andere Anschreiben gibt es ausführliche Untersuchungen zu Blickverläufen und der Verweildauer auf bestimmten Elementen. Lachende Gesichter, Essen und Tiere sind klassische Motive, die in der Werbung nicht fehlen dürfen. Die Kunst ist, sie so zu nutzen, dass sie nicht nur Selbstzweck und Dekoration sind. Das Gleiche gilt für Überschriften, Störer und andere Textbausteine.

Lassen Sie sich individuell beraten, wie Sie mit Ihren Anschreiben überzeugen!

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: